Architekturbüro

Ein- bis Zweifamilienhaus in Kassel

Das 800m² große Grundstück liegt gefangen zwischen anderen bebauten Grundstücken und ist über einen 3m breiten Zufahrtsweg zu erreichen.
Die Hinterbebauung lässt eine eingeschossige Bauweise mit einer Dachneigung bis 45° zu.
Grundlagen für die Planung sind die Möglichkeiten ohne großen Umbau aus dem Einfamilienwohnhaus ein Zweifamilienwohnhaus zu erstellen.

Das Haus ist hierarchisch gegliedert. Die Gemeinschaftsräume Wohnzimmer und Küche mit Essbereich, sowie die Privaträume der Eltern befinden sich in der unteren und die Privatbereiche der Kinder und ein separates Büro in der oberen Ebene.

Erdgeschoss:

Die im Norden liegende Garage ist ein Anbau an das Wohnhaus und wird über den Hauswirtschaftsraum erreicht.
Der Eingang des Wohnhauses liegt im Osten und verbindet mit einem Windfang den Flur, den Hauswirtschaftsraum und das ins Dachgeschoss führende Treppenhaus miteinander.
Wohnzimmer und Essensbereich liegen im Süden und haben direkten Zugang in den Garten.
Die Privaträume der Eltern befinden sich im westlichen Teil des Hauses und sind so geplant, dass sie in Zukunft ein altersgerechtes Wohnen ermöglichen.

Dachgeschoss:

Die Räumlichkeiten im Dachgeschoss sind so angeordnet, dass ein Arbeitszimmer direkt vom Treppenhaus zu erreichen ist.
Ebenfalls verbindet das Treppenhaus einen kleinen innen liegenden Flur von dem aus zwei große Kinderzimmer, mit Badezimmer und einer kleinen Küche zu erreichen sind.
Hierbei ist hervorzuheben, dass der Büroraum ohne Berührung der privaten Räume im Erdgeschoss und Dachgeschoss zu betreten ist.
Die im Dachgeschoss liegenden Kinderzimmer, mit Teeküche und Badezimmer könnten, bei Bedarf, jederzeit als eine separate Wohnung von 70m² genutzt werden.

Flexible Variationsmöglichkeiten im Erdgeschoss:

Die vorhandene Kombination, Schlafzimmer und Wohnzimmer kann, ohne großen Aufwand durch einen leichten Eingriff z. B. so verändert werden, dass ein kleineres Schlafzimmer und
2 Kinderzimmer entstehen können.

Blick vom Garten

Ausbau:

Der sich in den Garten schiebende Essbereich im Erdgeschoss besteht aus einem halben 12-Eck mit einer sichtbaren Holzkonstruktion der Dachbalken.
Eingebunden in die Dachlandschaft des halben 12–Ecks ist die überdachte Terrasse.
Die Holzkonstruktion (Sparren) im Dachgeschoss ist im Büro und in den beiden Kinderzimmern bis unter den Firstbalken ebenfalls sichtbar.
Wie im Essbereich, sind die Bereiche zwischen den Balken des Holztragwerkes weiß gestrichen und setzen den gewünschten Akzent in den Räumen.
Im Badezimmer, Teeküche, Flur und Treppenhaus wurde, aus energetischen und gestalterischen Gründen, die Decke auf 2,60m abgehangen.
Der im Erdgeschoss abgetrennte Eingang mit der Verbindung zum Hauswirtschaftsraum mit Waschküche und Garage greift gestalterisch die Winkelanordnung des Essbereiches mit der Aufdachdämmung auf und verbindet sich über das Garagendach mit dem Hauptdach.

Technische Beschreibung, Ausstattung:

Das Gebäude entspricht den heutigen Stand der Technik und erfüllt die Anforderungen eines Effizienzhauses der Kategorie KFW 70.
Die Außenwände sind aus 24cm Ziegelsteinen mit mineralischer Dämmung und Außenputz ausgeführt. Ein Gasheizkessel ist mit einen Sonnenkollektorsystem auf dem Dach kombiniert und unterstützt die Warmwasseraufbereitung des gesamten Hauses. Die Heizungsanlage / Fußbodenheizung kann bei kalten Tagen durch einen wasserführenden Kaminofen im Wohnzimmer unterstützt werden.

 


ImpressumDatenschutz