Architekturbüro

Einfamilienhaus bei Kassel

Das kleine 530m² große Eckgrundstück ließ eine 2-geschossige Bauweise zu, in dem es galt das gewünschte Raumprogramm unterzubringen. Der Wunsch des Bauherrn für das architektonische Erscheinungsbild war ein Haus mit Walmdach in einer kubischer Formsprache zu entwerfen.

Das quadratische Erdgeschoss mit einem Wohn- Esszimmer von 51m² öffnet sich nach Süden zur Terrasse mit einer, bis auf den Boden reichenden Fensterfront. Für die weitere Belichtung des Raumes sorgen im Essbereich zwei große, ebenfalls bis zum Boden reichende Fenster mit einer Ausrichtung nach Osten, so dass das Frühstück im Sonnenlicht eingenommen werden kann.
Damit auch zum Sonnenuntergang noch Licht in den Raum einfallen kann, ist ebenfalls ein großes, bis auf den Boden reichendes Fenster nach Westen geöffnet.
Die großzügige Küche wird durch ein großes Fenster mit einer Ostausrichtung belichtet.

Grundriss Erdgeschoss


Das Obergeschoss ist rechteckig über das Erdgeschoss angeordnet, so dass es über 3 Seiten herausragt und sich architektonisch vom Erdgeschoss absetzt.
Im Süden des Obergeschosses liegt eine 15m² große Loggia, die die 3 großen Kinderzimmer (je 16m²) verbindet.
Das 13m² große Schlafzimmer wird durch ein nach Osten ausgerichtetes Fenster belichtet, und mit dem 7m² großen Schrankzimmer verbunden.
Badezimmer und WC sind bewusst räumlich von einander getrennt und bieten ausreichend Platz für die ganze Familie. Ein Abstellraum für die Waschmaschine und Trockner ist ebenfalls auf dieser Etage vorhanden.

Grundriss Obergeschoss


Von dem Flur führt derzeit eine Einschubtreppe in das geräumige, noch nicht ausgebaute Dachgeschoss. Der Einbau einer hochwertigen Holztreppe bei späterem Dachgeschossausbau wurde bereits in der Planung berücksichtigt und ist jeder Zeit möglich

Das Untergeschoss wird über das Treppenhaus erreicht und bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten mit einem 40m² großem Hobbyraum, einem16m² großem Gästezimmer mit WC und Sauna, sowie einen Heizungsraum.


Südansicht

Ausstattung:

Das gesamte Haus entspricht den Anforderungen einer KfW 70 Förderung.
Die Außenwände sind ausgeführt mit Ziegelsteinen und mineralischem Dämmstoff.
Die dreifachverglasten Fenster entsprechen, trotz der Größe der KfW 70 Förderung.
Die Grundversorgung für Heizung und Warmwasser stellt eine Gastherme mit großer Boilereinheit zur Verfügung.
Zur Warmwasseraufbereitung sind 2 Sonnenkollektoren angeschlossen. An kalten Tagen unterstützt ein Kaminofen durch seinen angeschlossenen Wärmetauscher die Heizungsanlage.
In den Übergangszeiten, wie Frühling und Herbst, ist der Kaminofen in der Lage das gesamte Haus mit seiner Wärmetauschereinheit zu beheizen.
Das gesamte Haus ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.
Treppenhaus und Badezimmer sind mit einem Bodenbelag aus schwarzem Granit ausgelegt.
Im Kontrast hierzu wurde für die Wohnräume ein helles Echtholzparkett gewählt, welches den Räumlichkeiten Wärme und Behaglichkeit verleiht.


ImpressumDatenschutz